Die linke Stimme in Buchrain-Perlen


Gemeinderatswahlen Buchrain

Von SP-Buchrain-Perlen, 23.März.2016

Ausgangslage

Der fünfköpfige Gemeinderat Buchrain setzt sich aus zwei CVP-, zwei FDP- und einem SP-Mitglied zusammen. Die Kandidierenden werden in die Ressorts (Präsidium, Finanzen, Bildung, Soziales, Bau) gewählt.

Die linke Stimme

Mit Ivo Egger, unserem Bildungsvorsteher, ist die SP seit 2008 in der Buchrainer Exekutive vertreten. Ivo tritt für eine dritte Legislatur zu den Wahlen an. Damit soll gewährleistet werden, dass die Bildung als wichtigste Ressource auch weiterhin den entsprechenden Stellenwert behält. Da keine weitere Bewerbung für das Amt des Bildungsvorstehers eingegeben wurde, darf die Bestätigung von Ivo Egger im Ressort Bildung erwartet werden.

Vier Bisherige

Neben dem SP-Mitglied Ivo Egger treten auch die CVP-Frau Käthy Ruckli für das Gemeindepräsidium, sowie die FDP-Männer Patrick Bieri als Finanzvorsteher und Heinz Amstad als Bauvorsteher wieder zu den Wahlen an. Eine gewisse Kontinuität dürfte dadurch garantiert sein.

Kampfwahlen

Frei wird das Amt des Sozialvorstehers durch den Rücktritt des langjährigen Amtsinhabers. Dieses Ressort will die CVP mit ihrer Kandidatin Sandra Gerber wieder besetzen.

Die FDP jedoch trauert offenbar noch immer der vor acht Jahren verlorenen Mehrheit nach und tritt mit Peter Rüfenacht zu einer Kampfkandidatur für das Ressort Soziales an.

Die SVP verzichtet auf eine eigene Kandidatur, hat aber beschlossen die Kandidatur der FDP zu unterstützen.

Die SP erachtet die absolute Mehrheit einer Partei im Gemeinderat als keine wünschenswerte Option. Aus unserer Sicht hat sich die ausgewogene Vertretung der Parteien im Gemeinderat während der letzten acht Jahre bewährt. An einem Hearing hat sich die SP zudem intensiv mit der CVP-Kandidatin Sandra Gerber auseinandergesetzt.

Aus Überzeugung unterstützt die Sozialdemokratische Partei Buchrain-Perlen die Kandidatin der CVP.

Wahlempfehlung

Die SP Buchrain-Perlen empfiehlt den Wahlberechtigten der Gemeinde die Wahl der vier bisherigen Gemeinderatsmitglieder sowie die CVP-Frau Sandra Gerber als Sozialvorsteherin.